Gerade am Anfang, wenn Euer Nachwuchs ganz frisch in Euren Armen liegt und alles ganz neu ist. Die Zeit in der sich bei Euch erst noch alles einspielen muss, sich die Kleinen rasant entwickeln und alles viel zu schnell vorbei ist. Genau in dieser sehr emotionalen und viel zu schnell verstreichenden Zeit, sind die Erinnerungen das was Euch bleibt. Ich helfe Euch dabei, dass Eure schönen Erinnerungen in Bildern festgehalten werden. Fotos für die Babykarte oder direkt zum Verschenken an die Großeltern und natürlich für die eigene Fotowand.

Ein kleines Baby schläft in einer Wiege. Sanft eingekuschelt von einer rosa Flauschdecke überdacht von einem pinken Baldachin. // Neugeborenenfotograf: Marcus Niesel

Den Termin für das Neugeborenenshooting besprechen wir grob vor der Geburt. Der vage Termin hilft mir bei der Orientierung, denn die Babys haben bereits vor der Geburt ihren eigenen Kopf und kommen nur selten zum errechneten Termin.  Sobald es so weit ist genügt ein kurzer Anruf oder eine WhatsApp-Nachricht, um den einen genauen Termin zu finden. Am besten eignen sich die ersten 14 Tage nach der Geburt, denn da schlafen die Babys noch ganz viel und lassen sich leicht in Posen setzen. Während des Shootings gibt es für Euch genügend Zeit zum Kuscheln, Windeln wechseln und Stillen. Mindestens zwei Stunden sind für Euch reserviert. Es ist also kein Problem, wenn es mal etwas länger dauert.

Die Location für die Fotosession ist bei Euch zu Hause. Dort wo alles für Euer Kind vorhanden und die Umgebung vertraut ist. Das sorgt für die nötige Ruhe und Gelassenheit, die für das Shooting wichtig ist. Für das Fotoshooting brauche ich einen hellen Raum, wie zum Beispiel das Wohnzimmer oder das Schlafzimmer. An warmen Tagen können wir gerne auch raus in die Natur gehen und dort schöne Fotos schießen.

Je nach Umgebung bieten sich verschiedene Accessoires an. Dazu gehören natürlich flauschige Decken, Kissen, Stirnbänder, Mützen und kleine Kuscheltiere. Ihr, die frischen Eltern und falls vorhanden die Geschwister, dürfen dabei nicht fehlen. Einen Teil der Accessoires bringe ich mit und ergänze dies mit den bei Euch vorhandenen Dingen wie dem ersten Kuscheltier. Das macht Eure Fotos persönlicher.

Für die Fotos ist es besonders schön, wenn Eure Kleidung aufeinander abgestimmt ist. Einfarbige Oberteile ohne Muster und Aufdrucke sind sehr gut geeignet. Helle Kleidung lässt die Bilder am Ende sanft wirken. Dunkle Kleidung sorgt für starke Kontraste und wirkt etwas härter. Jeder Stil hat seinen Reiz und gerne berate ich Euch bei der Stilfindung. Ich bin ein großer Freund von aufeinander abgestimmten Fotos und empfehle ein Outfit für das komplette Fotoshooting.

Nach dem Fotoshooting bei Euch kommt die Bildauswahl. Ihr erhaltet dafür einen Link zu Eurer persönlichen und mit einem Passwort geschützten Galerie, wo Ihr die Fotos auswählt die Euch besonders gefallen. Während der Bildbearbeitung werden diese in Form von Helligkeit, Kontrast, Tonwert, Weißabgleich, Farbabgleich und Bildausschnitt korrigiert. Wenn gewünscht, retuschiere ich für Euch Hautunreinheiten und andere unliebsame Dinge.

Spätestens eine Woche nach der Bildauswahl könnt Ihr die fertig bearbeiteten Dateien herunterladen oder als CD von mir zukommen lassen. Ihr bekommt von mir pro bearbeiteten Foto eine Version in Normal, Retro und Schwarz-Weiß. Damit könnt Ihr beim Fotodealer Eures Vertrauens die gewünschten Fotoprodukte fertigen lassen. Alternativ übernehme ich für Euch die Gestaltung und den Druck der Fotos. Die Bilder dürft Ihr natürlich auch online verwenden. Bei der Verwendung in Sozialen Netzwerken bitte ich lediglich um die Nennung meines Namens.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken